Bete und male

Im August diesen Jahres waren wir im Kloster Triefenstein zu Gast, das von unseren Freunden den Christusträger bewirtschaftet und belebt wird. Sie leben als evangelische Brüder.

In Anlehnung an die benediktinischen Ordensregel „Bete und arbeite“ war unser Tagesrhythmus geprägt von den Gebetszeiten der Brüder, an denen wir gerne teilnahmen, um uns auf das Evangelium Jesus Christi auszurichten.
Zum Malen und Aquarellieren durften wir das Teehaus im Barockgarten   benützen.

In dieser Zeit entstanden viele schöne Bilder u.a. auch vier Bilder der Reihe „Himmelsleitern“. Die Zeichnung von B.B. King war die Aufgabe von einer halben Stunde. Ich war selbst über die Lebendigkeit des Ausdruckes überrascht.

 

0